• 90 Tage Probeschlafen
  • 75.000 zufriedene Kunden
  • Gratis Versand innerhalb Luxemburg
  • 10 Jahre Garantie
  • Über 15 Jahre Erfahrung

Wie platziere ich eine neue Wassermatratze?

Das Platzieren einer neuen Wassermatratze ist nicht schwierig, aber auch nicht im Handumdrehen geschehen. Um die Wassermatratze auszutauschen und aus dem Wasserbett heben zu können, müssen Sie diese nämlich vollständig leerpumpen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie eine neue Wassermatratze in Ihr Wasserbett legen wollen.

In diesem Artikel:

Wassermatratze platzieren

Wie lange hält meine Wassermatratze?

Wassermatratzen haben eine lange Lebensdauer von 8 bis 10 Jahren. Vorausgesetzt, dass Sie die Matratze gut pflegen. Mehr über die Pflege Ihrer Wassermatratze lesen Sie weiter unten in diesem Blog.

Ist es Zeit, Ihre Wassermatratze auszutauschen? Dann prüfen Sie auch den Zustand Ihrer anderen Wasserbetten-Teile, wie der Wasserbett-Heizung. Dieses Teil hat eine vergleichbare Lebensdauer, und auch beim Austausch der Heizung muss Ihre Wassermatratze leergepumpt werden. Deshalb empfehlen wir Ihnen – wenn nötig – mehrere Teile gleichzeitig auszutauschen, sodass Sie Ihre Wassermatratze nur einmal leerpumpen müssen.

Tipp: Ziehen Sie beim Austausch Ihrer Wassermatratze auch gleich die Platzierung einer neuen Sicherheitsfolie und Thermotrennwand in Erwägung, sodass Sie Ihre Wassermatratze nur einmal leerpumpen müssen.

Für den Austausch Ihrer Wassermatratze benötigen Sie:

Schritteplan: neue Wassermatratze selbst platzieren

Das Platzieren einer neuen Wassermatratze ist nicht kompliziert. Es kostet nur etwas Zeit, da Sie Ihre „alte“ Wassermatratze leerpumpen und Ihre neue Wassermatratze füllen müssen. In dem untenstehenden Schritteplan finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um Ihre Wassermatratze selbst auszutauschen.

Schritt 1: Heizung ausschalten

Dieser Schritt ist eigentlich naheliegend, wird jedoch mitunter vergessen. Es ist wichtig, die Wasserbett-Heizung auszuschalten, da diese sich sonst an die Temperatur Ihres Schlafzimmers anpasst. Diese Temperatur ist wahrscheinlich niedriger als die Temperatur in Ihrem Bett, wodurch die Heizung mehr Leistung erbringen muss, um die eingestellte Temperatur aufrechtzuerhalten und somit mehr Strom verbraucht. Ziehen Sie deshalb den Stecker aus der Steckdose und trennen Sie, wenn möglich, den Thermostat vom Heizelement. So können Sie das Kabel zu einem späteren Zeitpunkt leichter durch die Öffnung des Bezugs ziehen.

wasserbett heizung ausschalten

Schritt 2: Wassermatratze leerpumpen

Für das Leerpumpen Ihrer Wassermatratze empfehlen wir Ihnen, eine Wasserbett-Pumpe zu gebrauchen. Hiermit pumpen Sie die Wassermatratze vollständig leer und saugen ein Vakuum in die Matratze, sodass Sie diese einfach aus dem Wasserbett heben können. Haben Sie ein Wasserbett mit einem Duosystem? Dann empfehlen wir Ihnen, beide Matratzen gleichzeitig leerzupumpen. In diesem Artikel lesen Sie mehr über das Leerpumpen Ihrer Wassermatratze. Außerdem verraten wir Ihnen, warum Sie Ihre Wassermatratze lieber nicht mit einem Gartenschlauch leerpumpen sollten.

wasserbett entleeren

Schritt 3: Wassermatratze austauschen

Nachdem die Matratze nun leergepumpt ist, können Sie diese zusammenfalten und aus dem Bett heben. Die alte Wassermatratze darf nicht über den normalen Hausmüll entsorgt werden, sondern gehört zum Sperrmüll.

wassermatratze austauschen

Das Bettpodest ist jetzt leer. Haben Sie ein Wasserbett mit einem Duosystem? Dann platzieren Sie erst die Thermotrennwand. Diese Wand sorgt dafür, dass die Wärme der einen Matratze nicht auf die andere Matratze übertragen wird.

Danach können Sie die neue Wassermatratze ins Bett legen. Achten Sie dabei darauf, welches die linke und welches die rechte Matratze ist. Bei Wasserbett XL sind linke und rechte Matratzen nicht untereinander austauschbar, sondern werden speziell für die jeweilige Seite Ihres Wasserbettes hergestellt. Hierdurch schließen sie präzise an die Ränder und Kanten Ihres Bettpodestes an. Sie bestimmen die linke und rechte Seite, indem Sie sich an das Fußende stellen und Richtung Kopfende schauen. Achten Sie darauf, dass die Fülltülle der Wassermatratze sich am Fußende befindet.

Schritt 4: Wassermatratze füllen

Für das Füllen der Wassermatratze benötigen Sie ein speziell für diesen Zweck entwickeltes Füllset. Achtung: Gebrauchen Sie keinen Gartenschlauch für das Füllen Ihres Wasserbettes. Wir empfehlen Ihnen, die Wassermatratze zu zweit zu füllen, und zwar an der Stelle, wo Ihr Bett stehen soll. Sobald die Matratze gefüllt ist, ist das Bett nämlich zu schwer, um es noch umzustellen. Ausführliche Hinweise für das Füllen Ihres Wasserbettes finden Sie in unserem Schritteplan.

Wassermatratze füllen

Schritt 5: Wassermatratze entlüften

Beim Füllen der Wassermatratze gelangt Luft in die Matratze. Es ist wichtig, die Matratze zu entlüften, da Luft in der Matratze zu Schimmel-, Bakterien- und Algenbildung führen kann. Außerdem kann die Luft ein störendes, klatschendes Geräusch verursachen.

Wir empfehlen Ihnen, die neue Wassermatratze im ersten Monat jede Woche kurz zu entlüften. Danach ist dies nur bei einem unangenehmen Klatschgeräusch des Wassers oder nach Hinzufügung von Pflegemittel nötig. Gebrauchen Sie für das Entlüften Ihrer Wassermatratze die Entlüftungspumpe. Lesen Sie unsere ausführlichen Hinweise für das Entlüften Ihrer Wassermatratze.

Wassermatratze entlüften

Anleitung für Ihre Wassermatratze

Möchten Sie mehr über Ihre neue Wassermatratze wissen? Wir haben sowohl für die Softside- als auch für die Hardside-Wassermatratzen eine ausführliche Anleitung entwickelt. Hierin finden Sie alles, was Sie über Ihre Wassermatratze wissen müssen.

Lebensdauer Ihrer Wassermatratze verlängern

Um die Qualität Ihrer Wassermatratze zu bewahren, ist es wichtig, diese gut zu pflegen. Vor allem die Kondition des Wassers und des Vinyls – des Materials, aus dem die Matratze hergestellt ist – sind ausschlaggebend für den Zustand Ihrer Wassermatratze.

Eine schlechte Kondition des Wassers kann dazu führen, dass das Wasser stinkt. Wenn Sie das Vinyl Ihrer Wassermatratze nicht gut pflegen, wird es härter und steifer, wodurch die Gefahr von Leckage größer wird.

Pflegemittel

Deshalb empfehlen wir Ihnen, alle halbe Jahr Wasserbett Konditionierer in das Wasser in Ihrem Wasserbett zu geben. Der Conditioner hält das Wasser sauber und frisch. Mit dem  Wasserbett Vinylreiniger halten Sie das Vinyl nicht nur sauber, sondern auch geschmeidig, wodurch Sie die Gefahr von Rissen im Vinyl verringern.

Zusätzlicher Schutz Ihrer Wassermatratze

Um Ihre Wassermatratze noch besser zu schützen und Verschmutzung zu reduzieren, können Sie zwischen Ihrer Wassermatratze und dem Bezug eine Schmutzfangfolie platzieren. Diese Folie schützt Ihre Wassermatratze vor Staub, Transpirationsfeuchtigkeit und anderem Schmutz. Dank der Schmutzfangfolie gelangt weniger Schmutz auf Ihre Wassermatratze und müssen Sie diese weniger häufig reinigen. Abhängig von Ihrem Bezug benötigen Sie eine universelle Schmutzfangfolie oder eine Schmutzfangfolie mit Reißverschluss.

Hinterlasse eine Antwort