• 90 Tage Probeschlafen
  • 75.000 zufriedene Kunden
  • Gratis Versand innerhalb Luxemburg
  • 10 Jahre Garantie
  • Über 15 Jahre Erfahrung

Wasserbett entlüften in 4 Schritten

Luft in Ihrem Wasserbett reduziert den Schlafkomfort. Wenn sich Luft in Ihrer Wassermatratze befindet, verursacht diese ein klatschendes Geräusch. Das ist alles andere als beruhigend, geschweige denn, dass Sie so gut schlafen. Allerdings lässt es sich nicht ganz vermeiden, weshalb Sie Ihr Wasserbett ab und zu entlüften müssen. Bei ordnungsgemäßer Durchführung ist dies selten notwendig. Zum Glück ist es ziemlich einfach, Luft aus der Wassermatratze zu pumpen. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie Ihr Wasserbett entlüften müssen.

Inhalt:

  1. Wie entsteht Luft in der Wassermatratze?
  2. Wie oft müssen Sie ein Wasserbett entlüften?
  3. Entlüftungspumpe
  4. Schritteplan für die Entlüftung Ihres Wasserbettes
  5. Wenn die Luft nicht verschwindet

wasserbett lüft

1. Luft im Wasserbett: Wie entsteht Luft in der Wassermatratze?

Mit dem Füllen der Wassermatratze kann etwas Luft in die Matratze gelangt sein. Dies kann an der Zusammensetzung des Leitungswassers und dem Druck in den Wasserleitungen liegen. Luft in der Matratze macht sich nicht immer sofort bemerkbar, und es kann eine Zeitlang dauern, bis Luftblasen entstehen.

Wenn sich Luftblasen bilden, verursacht das Wasser im Bett ein klatschendes Geräusch. Dies ist nicht nur störend, sondern reduziert auch die Unterstützung und den Schlafkomfort. Außerdem benötigen Algen, Bakterien und Schimmelpilze Sauerstoff, um zu wachsen. Deshalb ist es wichtig, der Entstehung von Luftblasen in der Wassermatratze vorzubeugen. Manchmal reicht Entlüften nicht aus und können Sie dem Wasser in Ihrer Matratze auch Luftbinder zusetzen. Allerdings müssen Sie auch nach Zugabe des Luftbinder-Flakons die Matratze dennoch entlüften.

2. Wie oft müssen Sie ein Wasserbett entlüften?

Nur, wenn Sie das Wasser klatschen hören. Ein neu gekauftes Wasserbett muss anfangs häufiger entlüftet werden. Je nachdem, wie hoch der Druck in Ihrem Wasserhahn eingestellt ist, kann sich eine erhebliche Menge an Luft in den Wasserleitungen befinden. Deshalb ist es anfangs ratsam, für einen Monat mindestens einmal wöchentlich zu entlüften.

3. Wasserbettentlüftungspumpe

Zur Entlüftung Ihres Wasserbettes benötigen Sie eine Wasserbett Entlüftungspumpe. Die Luft wird dabei aus der Wassermatratze in die Fülltüllen befördert, von wo aus sie mithilfe der Entlüftungspumpe aus der Matratze gepumpt werden kann. Die Entlüftung der Wassermatratze kann nur zu zweit durchgeführt werden.

wasserbett entlüften

4. Wasserbett richtig entlüften: Schritteplan für die Entlüftung Ihres Wasserbettes

  • Nehmen Sie das Bettzeug und den Bezug vom Bett.
  • Den größten Teil der in der Wassermatratze befindlichen Luft können Sie entfernen, indem Sie Ihren Körper ruhig vom Kopfende zum Fußende über die Wassermatratze rollen. Bei einer Duo-Ausführung erst die eine Wassermatratze und anschließend die andere entlüften. Beide Fülltüllen müssen während des Rollens geöffnet sein. Legen Sie sich erst hin, und lassen Sie anschließend die andere Person die Fülltüllen öffnen, denn sonst kann möglicherweise bereits Wasser aus den Fülltüllen fließen. Gehen Sie beim Rollen umsichtig vor, sodass Sie nicht zu nahe an die Fülltülle kommen und kein Wasser aus den Tüllen fließen kann. Vermeiden Sie es, die Matratze mit scharfen Gegenständen wie einer Uhr oder einem Gürtel zu berühren. Das Rollen ist nur bei der ersten Entlüftung notwendig. Anschließend können Sie die Luft am besten ausstreichen.
  • Der größte Teil der Luft ist jetzt aus der Wassermatratze entfernt. Nun können Sie die letzte Luft aus der Matratze pumpen. Schließen Sie eine Fülltülle, und setzen Sie die Entlüftungspumpe auf die andere Fülltülle. Ziehen Sie anschließend die Pumpe mit Tülle und Matratze ein Stück nach oben. Pumpen Sie dann die Luft aus der Wassermatratze.
  • Die zweite Person befördert nun die letzte Luft durch eine streichende Bewegung zur Fülltülle. Beginnen Sie an den Kanten, und arbeiten Sie sich zur Fülltülle hin vor. Die andere Person pumpt weiter, bis keine Luft mehr von der Pumpe angesaugt wird.

Achtung: Sorgen Sie dafür, dass kein Wasser in der Entlüftungspumpe landet

  • Lassen Sie die Pumpe, die Tülle und die Wassermatratze langsam herabsinken. Es ist sehr wichtig, weiterzupumpen, bis die Luft vollständig aus der Wassermatratze entfernt ist. Wenn die Wassermatratze vollständig luftfrei ist, nehmen Sie die Pumpe von der Tülle, und setzen Sie den Stöpsel auf den Stutzen. Achten Sie darauf, dass der Wasserpegel in der Fülltülle dem Wasserpegel der Wassermatratze entspricht, damit keine Luft in die Matratze gelangt.

5. Wenn die Luft nicht verschwindet

Sollte es vorkommen, dass Sie fast wöchentlich Luft aus Ihrer Wassermatratze pumpen müssen, empfehlen wir Ihnen, unseren Kundendienst zu kontaktieren. Eventuell stimmt dann etwas mit dem Einfüllstutzen nicht und liegt ein kleines Leck oder ein anderes Problem vor. Es ist nicht normal, wenn Sie das Wasserbett monatlich oder sogar wöchentlich entlüften müssen, zweimal im Jahr ist die Richtlinie, um ruhig schlafen zu können, ohne blubbernde und klatschende Geräusche.

Haben Sie Fragen oder Tipps zum Thema Entlüften? Dann stellen Sie Ihre Frage in den Reaktionen, oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

2 Gedanken zu „Wasserbett entlüften in 4 Schritten“

  • Ich habe eine Frage ich habe am 30,1,20180ein Wasser Bett bei Ihnen bestellt .Ist eine Entlüftung pumpen im Lieferumfang dabei

    Antworten
    • Hallo Horst Emken, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Wasserbetten. Die Entlüftungspumpe ist beim kompletten Wasserbett im beiliegenden Pflegepaket enthalten.

      Ihr Wasserbett XL-Team

      Antworten
Hinterlasse eine Antwort